Corona-Auswirkungen

(09.07.2021, 18:00, Änderungen zur vorherigen Ausgabe in fett)

Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Corona-Verfügungen weiter gelockert. 

Zur Einreise nach Dänemark oder Schweden muss nur noch ein aktueller, negativer Test mitgeführt werden. 

Die Situation bezüglich unserer Segelaktivitäten stellt sich aktuell wie folgt dar.

Alster

Es dürfen 10 Personen zusammentreffen, die Begrenzung auf zwei Haushalte ist entfallen. Sport im Freien ist unabhängig von der Personenzahl möglich.

Das diensttägliche Basis- sowie das donnerstägliche Aufbautraining finden statt. Alle Boote sind im Wasser und können über unsere Website gebucht werden. 

Im Jollenhafen sind die Kontakt- und Hygieneregeln der Jollenhafengemeinschaft strikt einzuhalten. Auf den Booten gelten unsere vereinseigenen Kontakt- und Hygienekonzepte, die auf dieser Website nachzulesen sind.

Elbe / Ostsee

Für Yachten gibt es in schleswig-holsteinischen Häfen keine unseren Betrieb einschränkenden Regeln mehr. Testungen vor Fahrtantritt und während des Törns werden lediglich noch empfohlen. Der Spartenvorstand schließt sich dieser Empfehlung an.

In Mecklenburg-Vorpommern gilt weiterhin, dass bei der Einreise ein tagesaktuelles, negatives Testergebnis mitzuführen ist. Dieser Test ist alle drei Tage zu wiederholen.

Generell darf in fremden Häfen übernachtet werden. Die Kontakt- und Hygienekonzepte der Hafenbetreiber sind dabei zu beachten. An Bord gelten unsere vereinseigenen Regeln.

Dänemark

Dänemark hat Deutschland als "Green Country" eingestuft. Es muss nach wie vor ein höchstens 48 Stunden alter, negativer Test bei der Einreise vorgelegt werden können. Eine Wiederholung des Tests in DK nach der Einreise ist nicht mehr gefordert.

Quelle und weitere Details: https://en.coronasmitte.dk/rules-and-regulations/entry-into-denmark/legal-requirements-upon-entry

Schweden

Für die Einreise nach Schweden muss ein höchstens 72 Stunden alter, negativer Covid-19-Test mitgeführt werden. Die Bescheinigung hierüber kann in Schwedisch, Englisch oder Dänisch ausgestellt sein, Deutsch allein reicht nicht!

Quelle und weitere Details: https://polisen.se/en/the-swedish-police/the-coronavirus-and-the-swedish-police/travel-to-and-from-sweden/#EEA

Rückkehr nach Deutschland

Das RKI stuft Dänemark und Schweden (außer den Provinzen Kronoberg, Värmland und Norrbotten) nicht mehr als Risikogebiet ein. Damit ist bei Rückkehr aus diesen Ländern nach Deutschland keine Einreiseanmeldung mehr erforderlich.

Quelle: https://www.einreiseanmeldung.de/#/

Sollte es für unsere Segelaktivitäten relevante Neuigkeiten geben, werde ich an dieser Stelle sofort darüber berichten.

Werner Scholz